Forschung bei HOPE Cape Town


 

HOPE Cape Town arbeitet eng mit akademischen Institutionen und Experten vor Ort zusammen. In Kollaboration mit der Universität Stellenbosch in vielen Bereichen wird durch Forschungsprojekte an einer Lösung für die Therapie von HIV-positiven Kindern und deren Familien gearbeitet.

 

Über die Jahre waren die HOPE-Doktoren an einer Vielzahl von Forschungsprojekten beteiligt; oft in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Fakultät "Medizin und Gesundheitswissenschaften" der Universität Stellenbosch. Zudem unterstützte HOPE Cape Town finanziell auch die Arbeit der Forscher am Tygerberg Hospital.

 

Die Forschung kommt neben dem Gesundheitssektor auch der Allgemeinheit zugute, indem sie medizinisches Wissen und Verständnis fördert. So werden letztendlich die Pflege und die Erfahrung der von uns betreuten Kinder und ihrer Familien verbessert.